Auf dem Weg von Santiago de Compostela nach Künzelsau

Den Jakobsweg gehen seit vielen Jahrhunderten Pilgerinnen und Pilger. Auch Norbert Gut hat zusammen mit seiner Frau den `Camino´ – wie die Einheimischen sagen – gemacht: In sechs Etappen, begonnen mit dem Fahrrad bis nach Frankreich, schließlich zu Fuß. In Santiago angekommen ist es die Regel, dann den Zug oder den Flieger zurück in die Heimat zu nehmen. Im Gegensatz zu heute hatten im Mittelalter die Pilger nach ihrer Ankunft in Santiago aber auch noch den Weg zurück nach Hause zu bewältigen.

Das Ende seiner Berufszeit als Sonderschullehrer in Künzelsau war für Norbert Gut auch die Ankunft in Santiago de Compostela. So konnte er nach seiner Pilgerschaft nun auch den Rückweg zu Fuß angehen. Durch drei Jahreszeiten und drei Länder hindurch ist er wieder zurück in die Heimat gepilgert. Alleine ist er zurückgegangen, aber jeden Tag traf er Menschen auf seinem 100-tägigen Fußweg. Über seine Begegnungen, Erlebnisse und Erfahrungen auf diesem Weg berichtet er in einem Bildervortrag.

 

Freitag, 18. November 2022, 9 – 11 Uhr

Ort: Gemeindezentrum St. Markus, Hagenbacher Ring 209, Schwäbisch Hall

Referent: Norbert Gut, pensionierter Sonderschullehrer

Beitrag: 8,- Euro (inkl. Brezel und Kaffee)

Anmeldung: bis 16. Nov. bei der keb im Anmeldeformular unten

Veranstalter: keb Kreis Schwäbisch Hall und Katholische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall

Veranstaltungsanmeldung

Bitte füllen Sie nachstehende Felder aus.
* = Pflichtfeld