Online-Vortrag und Gespräch - Zwischen Crailsheim und Kamerun. Wenn Visionen zu Taten werden

Nachdem Larissa Mayer 2014 ihren entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Kamerun absolviert hatte, wollte sie sich danach auch weiterhin global engagieren. Gemeinsam mit ihrer Schwester und Freunden aus Deutschland, den Vereinigten Staaten sowie Kamerun, gründete sie den gemeinnützigen Verein SEAD e.V., der Selbstversorgungsprojekte eines Waisenheims in Bamenda unterstützt. Von der anfänglichen Motivation des Helfens und der Konfrontation mit Not und Leid zur Hilfe zur Selbsthilfe und der „Partnerschaft mit Kamerun auf Augenhöhe“, erzählen die beiden Zwillingsschwestern von ihrer Motivation einen Verein zu gründen, etwas zu bewegen, den Herausforderungen und dem Weg dorthin. Sie geben spannende Einblicke in das Konzept Ihres Vereins SEAD e.V., ihre Partnerschaft mit dem Waisenhaus, regen zum Nachdenken über Entwicklungszusammenarbeit an und zeigen, wie Visionen zu Taten werden können.

 

Do 22. Apr. 2021, 19.30 Uhr (ab 19.20 Uhr Technikcheck)

Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)

Referentinnen: Larissa Mayer: Vereinsgründerin Sead e.V., Bachelor Soziale Arbeit, Master Global Studies; Jana Mayer: 2. Vorsitzende, Master Sonderpädagogik

Anmeldung: bis 21. Apr. bei der keb(Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, oder unter www.keb-sha.de)

Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

 

Veranstaltungsanmeldung

Bitte füllen Sie nachstehende Felder aus.

Hinweis zur Datenverarbeitung