Michael Krämer: Lesen hilft! Dichtung in kritischen Zeiten - Vortrag und Gespräch

Dr. Michael Krämer

Online-Veranstaltung

Do 16. Juli 19.30 – 20.30 Uhr (Einwahl und Technikcheck ab 19.15 Uhr)

Im Dunklen hilft Pfeifen und Singen gegen die Angst. Das wussten wir schon als Kinder. In Zeiten der Corona-Pandemie sollten wir möglichst aufs Pfeifen verzichten (wegen der Aerosole).
Aber Geschichten helfen auch im Dunklen. Auch das haben wir bereits als Kinder oder an unseren Kindern erlebt: Es ist nicht nur die bekannte Vorlese-Stimme der Eltern, auch das Wissen, dass die Story einen bekannten Ausgang hat, beruhigt und unterbricht das Kreisen der Gedanken.
Als Erwachsene haben wir weitere Möglichkeiten: Wir versinken in den erzählten Welten der Literatur und Dichtung. Wir freuen uns am Klang eines Gedichtes. Wir lassen uns auf einen Satz ein, der sich einer ersten Lektüre nicht erschließt, bisweilen tauchen wir sogar verändert aus einem Buch wieder auf.

Warum das so ist und wie wir Bücher für uns gerade in Krisenzeiten nutzen können, darum geht es an diesem Abend.

 

Do 16. Juli 19.30 – 20.30 Uhr (Einwahl und Technikcheck ab 19.15 Uhr)

Ort: online, Videokonferenzplattform Zoom (Sie erhalten nach Anmeldung einen Link)

Referent: Dr. Michael Krämer, Literaturwissenschaftler und Theologe

Anmeldung: bis 15. Juli bei der keb Schwäbisch Hall: Tel: 0791/9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de; oder im Anmeldeformular unten

Kosten: Spende erbeten

Veranstaltungsanmeldung

Bitte füllen Sie nachstehende Felder aus.

Hinweis zur Datenverarbeitung