Die „Gute Beth“… und das, was uns leben lässt!

Die Gute Beth, Elisabeth Achler von Reute lebte zwischen 1386 und 1420. Bereits mit 14 Jahren nahm sie die Regel des Dritten Ordens des heiligen Franziskus an. Mit 17 Jahren trat sie in das neu begründete Kloster Reute ein. Sie zeichnete sich aus durch ein tiefmystisches Leben in der Kreuzesnachfolge Christi. Sr. Paulin Link, Franziskanerin im Kloster Schöntal, geht den Stationen des Lebens dieser beliebten Ordensfrau nach und vermittelt etwas von deren Anziehungskraft durch die Jahrhunderte und für heute.

 

Mittwoch, 15. März 2022, 14.30 Uhr

Ort: Katholisches Gemeindehaus, St. Georgsplatz 8, Bühlertann

Referentin: Schwester Paulin Link, Franziskanerin von Kloster Reute, Bildungsreferentin in Kloster Schöntal, Autorin eines Buches über die „Gute Beth“

Beitrag: Spende erbeten

Veranstalter: keb Kreis Schwäbisch Hall und Katholische Kirchengemeinde Bühlertann