Der Nachmittag des Christentums – Zeitansage

Tomáš Halík, Professor, Priester und Autor

Pastoralreferent Wolfram Rösch

Tomáš Halík, Professor für Soziologie und Pfarrer der Akademischen Gemeinde in Prag, ist wohl einer der wichtigsten theologischen Denker unserer Zeit. Als ehemaliger Psychiater kommt er zu dem Ergebnis, dass das Christentum in einem Mittagstief stecke, das lähmt. Dadurch fehle eine prägende Kraft für die Gesellschaft. Deshalb zeigt Halík die Möglichkeit auf, zu einem reiferen Christentum zu kommen, das endlich seine Bestimmung für die Welt erfüllt, das eine neue leidenschaftliche Spiritualität entfacht, eine dritte Aufklärung einläutet und echte „Weggemeinschaft“ mit den Menschen ist.

Nach einem kurzen Impuls zu den einzelnen Themen stehen der gemeinsame Austausch und die eigenen Erfahrungen im Mittelpunkt. Das Buch „Der Nachmittag des Christentums“ ist im Herder Verlag erschienen, im Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3-451-03355-1; Preis: 22,- Euro).

  • 5. Oktober: Wer ist Tomáš Halík? Der Glaube ist in Bewegung (Kapitel 1 und 2)
  • 12. Oktober: Der nahe und der ferne Gott (Kapitel 11 bis 13)
  • 19. Oktober: Weggemeinschaft (Kapitel 15 und 16)

 

Mittwoch, 5.; 12. und 19. Oktober 2022, jeweils 19.30 – 21 Uhr

Ort: Gemeindezentrum St. Markus, Hagenbacher Ring 209, Schwäbisch Hall

Impulse und Gesprächsleitung: Wolfram Rösch, Pastoralreferent, Tel. 0791 / 954 0413, E-Mail: wolfram.roesch@drs.de

Veranstalter: Katholische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall