Achtung geändert: online - Vortrag und Gespräch zur Woche der Goldhandys: Der Kongo, der Krieg und unsere Handys – Verantwortung für Lieferketten in einer globalisierten Welt

Philipp Schröder

Mo 9. Nov. 2020, 19.30 Uhr

Ort: online über Zoom (Link zum Einwählen erhält man nach Anmeldung)

Was hat unser Konsum von Smartphones und Elektrogeräten mit der Gewalt in der Demokratischen Republik Kongo zu tun? Wie kann es sein, dass seit mehr als 20 Jahren blutige Konflikte um Rohstoffe und Mineralien die Bevölkerung nicht zur Ruhe kommen lassen? Die Diskussion über Verantwortungen in Lieferketten ist nicht neu, und doch hochaktuell. Am Beispiel der Demokratischen Republik Kongo wird gezeigt, wie globale undurchsichtige Lieferketten zu lokalem Leid und Elend führen. Gerade Frauen sind von systematischer sexualisierter Gewalt als Kriegswaffe und Machtinstrument betroffen. Doch will der Vortrag nicht nur zu mehr Verantwortung der Wirtschaft in diesen Lieferketten mahnen, sondern konkrete Alternativen zum Durchbrechen des Kreislaufes aufzeigen.

Der Referent vertritt Missio in Württemberg. Im Zuge dessen beschäftigt er sich mit Rohstoffkonflikten und Lieferketten. Durch persönliche Begegnungen mit den missio-Projektpartnern Thérèse Mema Mapenzi und dem Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege kann er für die Menschen im Kongo ein authentisches Zeugnis geben.

 

Vom 7. bis 15. November findet die „Woche der Goldhandys“ statt. Hierzulande verstauben rund 124 Millionen alte Handys. Um die darin enthaltenen Bodenschätze zu gewinnen, mussten Millionen Tonnen von Erz abgebaut werden. Das geht mit Recycling einfacher und umweltfreundlicher. Wer missio sein altes Handy spendet, entsorgt diesen Elektroschrott verantwortungsbewusst und ermöglicht fachgerechtes Recycling. Dabei werden die Daten der Althandys komplett gelöscht. Ein Anteil des Recyclingerlöses geht an Hilfsprojekte im Kongo. So trägt Ihr altes Handy dazu bei, Familien in Not ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Sie können Ihr altes Handy in einem Briefumschlag unter den folgenden Adressen in die Briefkästen einwerfen:

  • Katholische Erwachsenenbildung, Kurzer Graben 7/2, Schwäbisch Hall
  • Pfarramt St. Bonifatius, Beuerlbacher-Str. 39, Crailsheim
  • Pfarramt Dreifaltigkeit, Kolpingstr. 1, Crailsheim
  • Evangelische Familienbildungsstätte, Kirchplatz 3, Crailsheim

 

Mo 9. Nov. 2020, 19.30 Uhr

Ort: online über Zoom (Link zum Einwählen erhält man nach Anmeldung)

Referent: Philipp Schröder, Referent für Missio bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Beitrag: Spende für Missio erbeten

Anmeldung: bis 5. November der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, oder mit dem Anmeldeformular unten)

Veranstalter: keb Schwäbisch Hall, Kath. Kirchengemeinde Crailsheim, Ev. Familienbildungsstätte Crailsheim