„Das alles bist Du“ - Christliche Schöpfungsmystik und bedrängende Ökologie

Flyer

Termin: 23.-24. Okt. 2020

Ort: Kloster am Park, Ludwigsburg-Hoheneck

 

Wie gelingt menschenwürdiges Leben für jede(n) auf der Erde, ohne dass wir den Globus zerstören?  Diese Überlebensfrage bringt das vielleicht aufregendste Ereignis ans Licht: die Erde spricht mit uns Menschen, und das mit schmerzlicher Kritik und vielen Fragen; sie wehrt sich und will nicht länger nur der Materialhaufen sein, aus dem sich der Mensch glaubt selbstherrlich bedienen zu können. Ins Biblische und Christliche gewendet: Welt und Mensch sind Gottes Schöpfung aus nichts anderem als seiner stets schenkenden Güte. Sinn und Ziel dieser Schöpfung ist eben nicht der Mensch, sondern der Sabbat: die befriedete Resonanz in allem, mit allem und für alle. Endlich also Schluss mit Gier und Gewalt, sprich Sünde. In  Christus Jesus wird neu und endgültig das Geheimnis der Welt und der Grund ihrer Bewahrung ans Licht gebracht: der schöpferische Gott, der Menschen als Mitliebende und Mitarbeitende sucht, und das ständig und gerade heute. Sich von diesem Gott und seiner aufschreienden Schöpfung anrühren zu lassen, ist Auftrag und Sinn von Christ- und Kirchesein gerade heute. Texte aus Mystik und Tradition bilden die Basis für das gemeinsame Bedenken solcher Fragen.

 

Fr 23. - Sa 24. Okt. 2020

Ort: Kloster am Park, Ludwigsburg-Hoheneck

Referent/Leitung: Dr. Gotthard Fuchs, Dr. Erika Straubinger-Keuser

Preis: EZ: 150 €, DZ:145 €, ohne Über.:130 €

Anmeldung bis: 6. August 2020 beim Fachbereich Theologie und Spiritualität der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Telefon: 0711/9791-1142
E-Mail: theologie@bo.drs.de

Hier finden Sie den Flyer.