Veranstaltungsdetails

Dreimal Mose

Mi 3. Apr., Mi 10. Apr., Mi 17. Apr. 2019, jeweils 19.30 Uhr

Ort: Gemeindezentrum St. Markus, Hagenbacher Ring 209, Schwäbisch Hall

Dreimal Mose

Der Stammvater Mose ist sicher einer der prägnanten Figuren der Bibel. Er ist ein Macher, der sich gegen seine Berufung wehrt und unzählige Gründe ins Feld führt, warum er nicht geeignet sei. Gleichzeitig ist Mose ein Mann, der seine Wut nicht im Griff hat und einen Menschen erschlägt. Er ist einer, der sich traut, den Mächtigen entgegen zu treten, der eine ganz eigene Erfahrung mit Gott macht und der selbst erlebt, dass tödliche Mächte kraftlos werden können.

Moses Weg musste in die Wüste gehen, dahin, wo der Mensch sich selbst ausgesetzt ist. Nur in der Einöde fand er zu sich und seiner Bestimmung. Mose kann daher – nicht nur für Männer – ein Beispiel einer Selbstwerdung sein.

Aus drei verschiedenen Blickwinkel nähert sich diese Bildungsreihe der Person des Mose. Daher können die Abende auch einzeln besucht werden.

Folgende Inhalte sind geplant:

  • Der Mensch und Totschläger
  • Der Überraschte
  • Der Streitbare

Ausgehend von den Bibeltexten erschließen die einzelnen Abende den Mann Mose und seinen Charakter. Im weiteren Schritt können die gefundenen Bilder zur Reflexion der eigenen Lebenswelt und Gottesbeziehung dienen.

 

Mi 3. Apr., Mi 10. Apr., Mi 17. Apr. 2019, jeweils 19.30 Uhr

Ort: Gemeindezentrum St. Markus, Hagenbacher Ring 209, Schwäbisch Hall

Referent: Wolfram Rösch, Pastoralreferent

Veranstalter: Katholische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall