Skip to main content

Online-Veranstaltungen – wie kann man teilnehmen?

Sie interessieren sich für unsere online-Veranstaltungen, wissen aber nicht, ob Sie das können oder wie es funktioniert? Kein Problem!

Auch aufgrund der Corona-Pandemie, bieten wir einige der geplanten Veranstaltungen online an. Dazu verwenden wir den Videokonferenzanbieter Zoom. Den kennen Sie nicht? Es ist nicht schwierig! Man kann teilnehmen über den Laptop oder PC oder auch über das Smartphone oder Tablet. Wenn man nicht nur Zuschauer sein will, benötigt man auch eine in fast jedem Laptop eingebaute Webcam oder eine über Kabel angeschlossene Kamera; außerdem Kopfhörer und Mikrofon. Man kann sich allerdings auch einfach über Telefon zuschalten und zuhören. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns per Mail einen Link. Wenn Sie diesen anklicken, wird Ihr PC Sie bitten, eine kleine Datei zu installieren und sich anschließend mit einem Namen anzumelden. Dann können Sie innerhalb des Programms Kamera und Mikrophon anschalten, um nicht nur den Referenten zu hören und zu sehen, sondern sich auch selbst zu zeigen und hören zu lassen. Der Rest wird dann live erklärt, bzw. erklärt sich von selbst.

 

Eine schriftliche Anleitung, finden Sie hier.

Eine Videoanleitung finden Sie hier: www.youtube.com/watch?v=11mAIODXksA

Gerne beraten wir Sie bei der Anmeldung auch telefonisch.

Sie müssen sich zur Teilnahme nicht bei Zoom registrieren, es reicht, dass Sie einen Namen eingeben.

Besondere Zeiten benötigen besondere Lösungen. Seien Sie von Ihrem Zuhause aus oder wo immer Sie sind dabei! So werden Sie sich keinen Virus einfangen – und Ihr PC hoffentlich auch nicht…

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per e-Mail einen Link, über den Sie sich dann in den digitalen Vortrags- und Gesprächsraum begeben können.

Wir würden uns sehr freuen, Sie online bei einer der online-Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Online-Veranstaltungen

Heimsuchungen Gottes? Seuchen und das Christentum

Online-Veranstaltung (über Zoom)

Donnerstag, 14. Januar 2021, 19.00 Uhr

Sind Pest und andere Seuchen eine Strafe Gottes für die Sünden der Menschen? Wie Christen in der Geschichte bis zur Corona-Pandemie heute solche Nöte gedeutet und bewältigt haben, zeigt diese Veranstaltung. Sie fragt auch danach, wie gläubige Menschen ganz persönlich damit umgehen, wenn Krankheit und Leid in ihr Leben einbrechen.

Referenten:
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker
Richard Münst, Klinikseelsorger, Uniklinik Ulm
Kostenfrei
Anmeldung beim Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau, keb-ulm.de
Nach der Anmeldung erhalten Sie Zugangsinformationen mit denen Sie über ein Gerät mit Internetzugang (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) an dieser Veranstaltung teilnehmen können.