Skip to main content

Online-Veranstaltungen – wie kann man teilnehmen?

Sie interessieren sich für unsere online-Veranstaltungen, wissen aber nicht, ob Sie das können oder wie es funktioniert? Kein Problem!

Auch aufgrund der Corona-Pandemie, bieten wir einige der geplanten Veranstaltungen online an. Dazu verwenden wir den Videokonferenzanbieter Zoom. Den kennen Sie nicht? Es ist nicht schwierig! Man kann teilnehmen über den Laptop oder PC oder auch über das Smartphone oder Tablet. Wenn man nicht nur Zuschauer sein will, benötigt man auch eine in fast jedem Laptop eingebaute Webcam oder eine über Kabel angeschlossene Kamera; außerdem Kopfhörer und Mikrofon. Man kann sich allerdings auch einfach über Telefon zuschalten und zuhören. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns per Mail einen Link. Wenn Sie diesen anklicken, wird Ihr PC Sie bitten, eine kleine Datei zu installieren und sich anschließend mit einem Namen anzumelden. Dann können Sie innerhalb des Programms Kamera und Mikrophon anschalten, um nicht nur den Referenten zu hören und zu sehen, sondern sich auch selbst zu zeigen und hören zu lassen. Der Rest wird dann live erklärt, bzw. erklärt sich von selbst.

 

Wir bieten Ihnen folgende Termine für einen Testlauf für die Technik an – klicken Sie bitte den jeweiligen Link an:

Mi 23. Sept. 2020, 19.30 Uhr – https://zoom.us/j/98668319062

Mo 12. Okt. 2020, 16 Uhr – https://zoom.us/j/96747447221

Fr 20. Nov. 2020, 19.30 – https://zoom.us/j/93423473970

 

Eine schriftliche Anleitung, finden Sie hier.

Eine Videoanleitung finden Sie hier: www.youtube.com/watch?v=11mAIODXksA

Gerne beraten wir Sie bei der Anmeldung auch telefonisch.

Sie müssen sich zur Teilnahme nicht bei Zoom registrieren, es reicht, dass Sie einen Namen eingeben.

Besondere Zeiten benötigen besondere Lösungen. Seien Sie von Ihrem Zuhause aus oder wo immer Sie sind dabei! So werden Sie sich keinen Virus einfangen – und Ihr PC hoffentlich auch nicht…

Besondere Zeiten benötigen besondere Lösungen.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per e-Mail einen Link, über den Sie sich dann in den digitalen Vortrags- und Gesprächsraum begeben können.

Wir würden uns sehr freuen, Sie online bei einer der Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Online-Veranstaltungen

Vortrag und Gespräch - Trauer und Trauma in Zeiten von Corona

Mi 21. Okt. 2020, 18 Uhr

Ort: Akademie Kupferzell, Schlossstraße 1, Kupferzell

Dr. Luise Reddemann, Nervenärztin und Psychoanalytikerin, Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, war von 1985 bis 2003 Leitende Ärztin der Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin des Ev. Johanneskrankenhauses in Bielefeld. Dort entwickelte sie ein innovatives Behandlungskonzept zur Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen, die durch Traumata hervorgerufen werden und durch bisherige Methoden nicht angemessen therapiert werden konnten, die psychodynamisch-imaginative Traumatherapie (PITT). Diese berücksichtigt im Besonderen die Fähigkeit der Betroffenen, durch innere Bilder und eigene Ressourcen Selbstkontrolle und Selbstfürsorge zu erlernen. Sie ist international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Psychotraumatologie und in der Fort- und Weiterbildung tätig.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion wird als online-Veranstaltung angeboten. Frau Dr. Reddemann wird Live zugeschaltet. Interessierte können sich auch online zuschalten oder in Kuperzell mitdiskutieren oder einfach nur zuhören.

 

Mi 21. Okt. 2020, 18 Uhr

Ort: Akademie Kupferzell, Schlossstraße 1, Kupferzell

Referentin: Prof. Dr. Luise Reddemann, Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, Honorarprofessorin Uni Klagenfurth

Beitrag: Eintritt frei, Spende erbeten

Anmeldung: Die Anzahl der Teilnehmer vor Ort ist begrenzt. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich beim Hospizdienst Region Öhringen, Anna-Bettina Meng, Tel. 07941 / 64 80 26 oder anna-bettina.meng@hospizdienst-oehringen.de. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich online zuzuschalten. Den Zugangscode erhalten Sie nach der Anmeldung.

Veranstalter: Trauernetzwerk Hohenlohe-Schwäbisch Hall